Deutschland

Leserbriefe an RT DE: "Der größte Kriegstreiber der Welt sind die USA mit ihrem Hegemonieanspruch"

Leserbriefe an RT DE: "Der größte Kriegstreiber der Welt sind die USA mit ihrem Hegemonieanspruch"Quelle: www.globallookpress.com © IMAGO/www.imago-images.de

Möchten Sie uns schreiben? Hier geht es direkt zum Eingabeformular für einen Leserbrief.

Mehr Leserbriefe finden Sie hier.

  • 29.02.2024 08:06 Uhr

    08:06 Uhr

    Leserbrief von Hasdrubal, 28.02.2024

    "Nach Awdejewka: Wie russische Truppen die ukrainische Verteidigung weiter verschieben": Es würde sich anbieten, die Ausführungen mit Karten zu bebildern. Ich behelfe mich ein wenig mit dem Podoljaka-Kanal, leider ist mein Russisch eingerostet. Wenn es westlich von Awdejevka große ungeschützte Flächen gibt, wäre dies ideales Einsatzgebiet für bombardierende und schießende Kampf-Drohnen, die viele Kilometer tief hinter der Kontaktlinie operieren könnten. Sie wirken im Video nicht wie der Fall einer 1,5-Tonnen-Bombe (was Podoljaka heute aus Krasnogorowka zeigte), doch Tausende davon brächten weit mehr Ergebnisse. Das Thema der Kanonenfutter-Importe aus Westeuropa wird sicherlich zurückkehren - Russland könnte die Frage aufwerfen, ob man dort wirklich für BlackRock-Besitztümer am Dnepr sterben möchte? In Takatuka-Buntschland denkt man gerade wohl mehr über 70 Geschlechter der Dinosauriernden:innen und ähnliche höchst dekadente Luxusprobleme.

  • 08:03 Uhr

    Leserbrief von Hasdrubal, 29.02.2024

    In einem der Leserbriefe lese ich: "Wer Waffen in die Ukraine liefert will keinen Frieden, sondern weiter Blutvergießen, Menschenleben zählen nicht, es stirbt kein Ami dabei!". Medwedew sprach kürzlich darüber, dass Russland etwas aktiver werden sollte. Das US-Imperium hat sich mit 800 Militärbasen weltweit breitgemacht, in etlichen Ländern haben die Leute diese Besatzung sicherlich satt.

    Es würde bestimmt nicht schaden, wäre kein Ami mehr in einem dieser Stützpunkte vor einer globalen Intifada sicher. Würden die USA dann aus Rache die gesamte Welt bombardieren? Von mir aus können sich sogar in den USA selbst welche finden, die das Imperium dekolonisieren wollen. Dort wird ja seit Jahren absolut jeder reingelassen, als Billigstkraft.

  • 08:01 Uhr

    Leserbrief von Sigmar L., 29.02.2024

    Doch französische Truppen in die Ukraine? Regierungschef Attal legt nach: Der französische Premierminister Gabriel Attal hat am Mittwoch Spekulationen über Pläne seiner Regierung, offizielles französisches Militär in die Ukraine zu entsenden und sich damit direkt in den russisch-ukrainischen Konflikt einzumischen, neuen Auftrieb gegeben. "Wenn wir über das französische Militär sprechen, können wir über Soldaten sprechen, die an der Ausbildung, der Boden-Luft-Verteidigung oder der Verteidigung einer Reihe von Grenzen beteiligt sind. Kann der Präsident verantwortungsbewusst sagen, dass er bestimmte Perspektiven aus Prinzip ausschließt? Ich glaube nicht."

    Karl Marx hatte Recht – "Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens."

    Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern - die anderen Windmühlen, aber in einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich. Deshalb braucht der "Wertewesten" einfach mal richtig was in seine hässliche, menschenverachtende Fresse!

    Wie sagte schon Henry Kissinger, der Kriegsverbrecher: "Ein Feind der Vereinigten Staaten zu sein ist gefährlich, aber ein Verbündeter zu sein, ist tödlich." Ohne Mut entsteht überhaupt nichts. Menschen ohne Mut sind dumpf, wie Vieh, das sich nur vermehrt. Wir MÜSSEN mutig sein, der 2 Weltkrieg fing auch nicht erst 1939 an, sondern viel früher.... Ich habe bis heute nie verstanden, das Weltkriege nummeriert werden?? Wie konnte nach dem 1.Weltkrieg ein zweiter entstehen? Gab es nicht genug Tote, Verletzte, Verstümmelte, Waisen, Traumatisierte?

    Wollte man es nach dem 1. besser machen? Hat ja hervorragend funktioniert. Aber jetzt haben die Aasgeier alles analysiert und sind bereit für den 3. Weltkrieg. Stell die vor, es ist Krieg und keiner geht hin. Einstein sagte: "Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen." WIR könnten es beenden, es wär so einfach...klappt leider nicht. Schöne Utopie. Drushba - Freundschaft

  • 07:55 Uhr

    Leserbrief von Matthias F., 28.02.2024

    "Seit einem Jahrzehnt baut und unterhält die CIA auf ukrainischem Gebiet Stützpunkte, um von ihnen aus Sabotageakte gegen Russland zu verüben, berichtet die New York Times. Damit widerlegt ein US-Leitmedium das westliche Narrativ vom "unprovozierten russischen Angriff" vollständig." Das ist das Ende, nicht nur der Deutsch-US-Ar***kriecherei, sondern des Massenmordes der USA an 440 000 Ukrainetoten. Und wohl des Ukrainekrieges. Was soll dort noch zu holen sein außer Ar***tritte? Der Zumpferklavierspieler sofort ins Gefängnis, Grenze dicht und auf zur Faschistenjagd, NNNEEEEEOIIIIIN, nicht aufhängern! Bleibergwerk!

  • 07:46 Uhr

    Leserbrief von Tierts R., 28.02.2024

    Juri versorgt uns ahnungslose, nachrichtenhungrige Daumendrücker mit konkreten Angaben über den Stand der Dinge. (Wer steht wo wie gut.)

    Schön wäre es, wenn ein anderer Experte Allgemeines erläutern würde, das sich nicht sofort erschließt, zum Beispiel: Wieso umgehen die russischen Kräfte nicht Truppenballungen wie die bei Rabotino? Würde der riesige Vorsprung umschlossen, müsste sich eine sechsstellige Zahl ukrainischer Kämpfer ergeben - oder sterben.

    Im Liveticker ist immer wieder von abgeschossenen Drohnen die Rede. Vier hier und drei da - das macht, mit Verlaub, einen seltsamen Eindruck, da Kiew angekündigt hat, zehntausende dieser Biester ins Rennen zu schicken. Wäre es nicht an der Zeit zu differenzieren, was man überhaupt als Drohne bezeichnen kann?

    Da sind die billigen Quadrokopter mit Aufklärfunktion; dann gibt es welche mit Granate an Bord; einige haben mehrere, weitaus tödlichere im Gepäck (Baba Yaga) usw. Außerdem verwirren die vielen Abkürzungen in den Meldungen. Sortieren, aufbereiten und differenzierter mitteilen - das wäre schön!

  • 07:45 Uhr

    Leserbrief von Torsten T., 28.02.2024

    Hallo, mir scheint, dass ab heute das pdf-Downloading der einzelnen Dateien / Texte immer mit einer Fehlermeldung endet. Dies habe ich heute auf unterschiedlichen Rechnern beobachtet. Kann man da irgendwie gegensteuern?

  • 07:43 Uhr

    Leserbrief von Laura, 28.02.2024

    Wie wäre es damit das ihr bei RT einen Botton einführt gefällt mir und natürlich auch gefällt mir nicht??? Ferner wünsche ich mir das ihr auch über Niederlagen bzw. Fehler berichtet. Ihr überlasst das Feld von z.B. versenken Schiffen dem Gegner und schweigt anstatt die menschlichen Verluste zu betrauern... Ich weiß Verschweigen ist nicht Lügen :)

    Was ich mir inständig wünsche: Beendet diesen Bruderkrieg und zwar ohne den Westen so schnell wie möglich. BTW Die USA haben ihre Verträge gebrochnen und tun das ständig. RU hält sich sogar im Krieg an Verträge : Leider hat Deutschland (Das Reich ) Russland schändlich hintergangen. Ich hoffe das sich RU an die großen Zeiten erinnert und nicht das deutsche Volk für den Wahnsinn der Eliten (2020 -X) verantwortlich macht.

  • 07:38 Uhr

    Leserbrief von Hasdrubal, 28.02.2024

    "Schweiz: Große Welle ukrainischer Flüchtlinge aus Polen erwartet": Am interessantesten an der Nachricht – trotz der offiziellen Verbrüderung der letzten zwei Jahre will Polen die Ukros nicht im Land haben – nicht mal die offizielle "EU"-Linie ändert da etwas. So kann man nicht erwarten, dass polnische Bürger für "Slava Banderi" sterben möchten; auch unter der Tusk-Regierung nicht. Bisher hat die Ostfront-Lust nur Lettland erklärt, was bei kaum zwei Millionen Einwohnern nicht ins Gewicht fällt. Ich hoffe allerdings, dass man Leute behalten wird, die bereits einen Job haben und sich integrieren (in Polen sind es 2/3 einem RT-Artikel nach).

  • 28.02.2024 18:30 Uhr

    18:30 Uhr

    Leserbrief von Marmann, 28.02.2024

    Vor langer Zeit gab es Sinnvolles wie "friedliche Koexistenz" und "Schwerter Pflugscharen", nach dem die Völker leben wollten. Der größte Kriegstreiber in der Welt sind die USA mit ihrem Hegemonieanspruch, die CIA haben überall ihre Finger mit im Spiel. Wer Waffen in die Ukraine liefert will keinen Frieden, sondern weiter Blutvergießen, Menschenleben zählen nicht, es stirbt kein Ami dabei!

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.